Abklärung und Beratung

Wir alle sprechen nicht immer flüssig. Unser Redefluss wird unterbrochen durch Wiederholungen, kleine und grosse Pausen, Wortfindungsprobleme, Satzabbrüche und vieles mehr. Das ist normal. Doch wann wird von einer Störung oder eben von Stottern gesprochen? Wann sollen die Sprechunflüssigkeiten behandelt werden?

Training/Therapie

Jede Stottertherapie, jedes Training ist individuell und beinhaltet unterschiedliche Vorgehensweisen bei Kindern und Erwachsenen. Das Ziel ist das gleiche: eine möglichst grosse Sprechflüssigkeit, die Verbesserung der Kommunikationsfähig-keit und Selbstsicherheit beim Sprechen.

Fallbesprechungen

Logopädinnen können im Gespräch mit mir die Therapieinhalte für ein stotterndes Kind neu überdenken und einen Therapieplan zusammenstellen. Dazu kann eine Video-Aufnahme des betroffenen Kindes analysiert werden.

Kurse und Vorträge

Gerne führe ich Kurse durch oder halte Vorträge. Themen sind zum Beispiel:

Für weitere Informationen, eine unverbindliche, kostenlose Einführungsstunde oder eine Anfrage nehmen Sie mit mir Kontakt auf.